Schlagwörter

Durch seine im Verhältnis zu den Beinen extrem lange Wirbelsäule, sind Dackel anfällig für Bandscheibenvorfälle. Dabei werden die Nerven durch die Wirbel der Wirbelsäule abgedrückt und der Dackel verliert die Kontrolle über Körperteile, in den meisten Fällen sind das die Hinterbeine. Vorbeugend gegen diese sogenannte Dackellähmung kann Frauchen  Übergewicht vermeiden (dafür wird sie mit traurigem Dackelblick bestraft) und für ausreichend Bewegung zum Aufbau einer starken Rückenmuskulatur sorgen (dafür wird sie mit einem zustimmenden Dackelblick belohnt). Auch das Treppenlaufen sollte vermieden werden, da dies, nach einiger Zeit ebenfalls zur Dackellähmung führen kann. Da sollte Frauchen ihren im vorliegenden Fall ca. 5 kg schweren Mitbewohner die Treppen hoch und runter zu tragen. Einen Treppenlift für Dackel gibt es meines Wissens noch nicht.

Bislang ist es auch den Züchtern noch nicht gelungen, einen treppengerechten Dackel zu klonen, was daran liegen mag, dass das Interesse an den eigenwilligen Hunden unbegreiflicher Weise gesunken ist. Irgendwie stimmt es mich ja froh, das die Züchter den Dackel zur Zeit in Ruhe lassen, denn Eingriffe in die Natur haben ja noch nie der Gesundheit der Tiere gedient, sondern eher dem Verkaufswert, andererseits bin ich ein wenig zornig, weil wir Deutschen immer nur Interesse am Tier ohne eigenem Willen haben. Vive la difference!

Advertisements