Schlagwörter

, , , , ,

Julie London ist und war bei uns in Deutschland nicht wirklich bekannt. Sie war eine amerikanische Schauspielerin und Sängerin, die an der Seite von Gary Cooper beispielsweise in „Der Mann aus dem Westen“ spielte. Diese unter andere Rollen brachten ihr einen Stern auf dem „Walk of Fame“ ein. Mehr dazu hier, dort fand ich auch das wundervolle Bettfoto der Künstlerin mit ihrem Dackel Patsy. Die darüber hinaus herausragende Sängerin nahm insgesamt 32 Alben auf, ihr größten Hit war „Cry me a river“. Wem der Titel des Songs bekannt vorkommt, Justin Timerlake hat ihn sich für seine erfolgreiche musikalische Verarbeitung seiner Trennung von Britney Spears ausgeliehen – hochoffiziell. Ich fand bei You tube sogar einen Filmausschnitt aus „The Girl can’t help it“, in dem die Sängerin das Lied singt und sich auch selbst spielt.

Advertisements