Prominente Dackel

Archiv – Historie des Anfangs einer neuen Serie beim Dackelblick 2007-2010

(Hinweis: Die Serie wird ab 2011 weitergeführt in der Kategorie „Dackel-VIPs„)

Berühmte Dackelfans

Ich starte mit dem vielseitigen Genie & Maler, Pablo Picasso

Ein echter Picasso, nur für Lump: Picasso malt seinem Dackel einen Hasen.
Quelle: Liebeserklärung an einen kleinen Dackel von Walter Labhart

… Es sollte Picassos längste, intensivste und glücklichste Beziehung werden: sein Leben mit dem Dackel Lump. Mit dem Fotografen David Douglas Duncan rauschte der Hund in einem Mercedes Gullwing 300 SL in Picassos Leben …  Picasso mochte Tiere. Seine Nummer 1 hieß Lump. Mit einem Wagen rauschte Lump in Picassos Leben. Es war der 19. April 1957. Es sollte Picassos längste, intensivste und glücklichste Beziehung werden. Dabei war Lump charakterlich nicht sonderlich gefestigt … David Douglas Duncan: „Als ich Picasso besuchte, kam Lumpi mit, sah sich um: ‚Das ist meins – ciao‘ – und verließ mich, um mit Picasso zu leben.“ …

In vielen tausend Schwarz-Weiss-Fotos hielt der Fotograf David Douglas Duncan die aussergewöhnliche Beziehung zwischen Lump und Picasso fest. „Was zwischen den beiden war? Sie waren seelenverwandt“, sagt Duncan.

Quelle:  David Douglas Duncan: Picasso & Lump, A Dachshund’s Odyssey

Am 29. März 1973 starb Lump. Picasso zehn Tage später, am 8. April 1973. 

Pablo Picasso & Brigitte Bardot

In die neue Woche starte ich mit einem wunderschönen Guten-Morgen-Foto von Pablo Picasso & Lump, das ich gestern vergessen hatte:

und mit einem Schnappschuß der Dackelfreundin Brigitte Bardot

die zwar heute eine engagierte Tierschützerin ist, aber leider auch als Rassistin immer wieder von sich reden macht. Einen guten Start in die Woche 🙂

P.G. Wodehouse & Bertie

Das ist P.G. Wodehouse mit seinem Dackel Bertie. Pelham Grenville Wodehouse (von Freunden und Fans liebevoll Plum genannt) schrieb 76 Romane und 291 Kurzgeschichten. In den letzten Jahren seines Lebens waren er und sein Dackel unzertrennlich. Bertie soll ihn übrigens zu seiner Figur „Jeeves“ inspiriert haben. Bertie starb 1975, nur einige Tage später als „Plum“, was die so enge Bindung eindrucksvoll unterstreicht.

George Harrison & Ozzy

Leider kann ich nicht mit Sicherheit sagen, dass der Dackel an Georg Harrison’s Seite wirklich Ozzy hieß, so richtig klare Angaben fand ich nicht im Netz. Fakt ist aber, dass auch der herausragende Leadgitarrist der Beatles Dackelfan war!

John Wayne & Charlie

Bis zu seinem Tod im Jahr 1979 teilte Charlie sein Leben mit John Wayne. Ehrlich gesagt, ich war höchst erstaunt, dass John Wayne Dackel liebte. Da kann man sehen, wie Westernfilme das Bild des Menschen verzerren. 🙂

Napoleon Bonaparte & Faussete

Napoleon war ein wahrer Dackelnarr. Hier auf dem Bild ist es nach Überlieferungen Dackeldame Faussete an seiner Seite. Allerdings hatte Napoleon immer mehrere Dackel, auf dem folgenden Bild ist rechts Dackel Genouille zu erkennen.

In seinen letzten Jahren hatte er sogar einen Dackel, den er selber, wohl der kleinen und extrem kurzbeinigen Statur wegen, „Napoleon“ nannte. Dieser dackelige Namensvetter war auf Korsika überall bekannt. Seine Dackel, so verfügte er, teilten sogar mit ihm das Grab. Sie wurden nach ihrem Tod jeweils dem Fußbereich seines Sakrophages beigefügt.

Andy Warhol & Archie & Amos

Andy Warhol’s Dackel hießen Archibald, kurz Archie & Amos. Aus Warhol’s Dackelliebe wurde mal Fotokunstinszenierung,

ganz real anzusehen,

oder auch mal ein Schnappschuß mit Begleit-Prominenz (re Mick Jagger)

aber auch Kunst zum Aufhängen:

Deutschland und „Waldi“

1972 war der Dackel das Maskottchen bei der Olympiade in München. Der Dackel war damals der Hund, der für Viele Deutschland symbolisierte.

Eines der typischen Werbefotos für das Olympiamaskottchen, natürlich „typisch deutsch arrangiert“ 🙂

Und jetzt wünsche ich Allen eine dackelige, frische Abkühlung am heutigen Montag 🙂

Prinz Henrik von Dänemark und Dackeldame Evita

Prinz Henrik besingt in Gedichten nicht nur den Frieden, die Natur, sondern immer wieder auch seinen Dackel Evita. „Ich liebe es, dein Fell zu streicheln. Du lieber, du besonderer Hund“. „Lieber, besonderer, herrlicher Hund. … stolz wie ein Papst empfängst du Schelte wie eine Gnade …“

Sein Hund ist über die Güte seiner Dichtkunst wenig nachsichtig. Der Prinzgemahl von Dänemarks Königin trug auf Schloß Amalienborg vor einem ausgewählten Publikum gerade die Ode an die anwesende Dackeldame vor, als Evita bei der Zeile „Du bist mein eigener Sternenhund mit Pfoten als Flügel“ unruhig an der Tür kratzte. Kaum war sie geöffnet, sauste der Hund in Windeseile davon. 🙂

Jacques Cousteau mit Dackel

Jacques Cousteau, der großartige Meeresbiologe, hatte an Land eine Leidenschaft für krummbeinige Hundebegleiter. Es gibt zwar dieses Foto, aber keinerlei Angaben zu Namen, die seine Dackel über all die Jahre hatten. Calypso hieß ja sein Schiff, seine erste Frau hier auf dem Bild hieß Simone Melchior, wie hieß nur der Dackel? „Eine Welt des Schweigens“ finde ich im Netz zu dieser Frage, das war übrigens auch der Titel von seinem bekanntesten Film. 🙂

Englands Queen und die Dackel

Eigentlich kennen wir Queen Elisabeth nur als eingefleischte Corgi- und Pferdeliebhaberin. Wer hätte es gedacht, dass Dackel auch zu ihren Lieblingen zählen. Ein Palastleben für Krummbeiner und herrlich viel Auslauf und ich war mich auch sicher, an so viel Klasse von Hund kommt auch eine Königin nicht vorbei 🙂

Elizabeth George & Titch

Die Kriminalromane von Elizabeth George sind spannend und oft verfilmt. Sicherlich hat zumindest Jeder schon mal die Ermittlungen von Thomas Linley und Barbara Havers im ZDF verfolgt, crime at it’s best :). Elisabeth George war und ist ein absoluter Dackelfan, ihr erster Dackel hieß Brandy und wurde 16 Jahre alt, hier auf dem Bild ist sie mit Titch zu sehen:

David Hockney, englischer Maler und Dackelfreund

Stanley und Boogie heißen seine beiden Dackel. Unzählige Male hat David Hockney sie auf die Leinwand gebannt. Dutzende von Teckeln. Schlafend, liegend, sitzend, zusammengerollt, die Pfoten in die Luft gestreckt. Die dicken zartrosa Bäuche in die Luft gestreckt. Mal Hund solo, mal Hunde-Duo. Immer auf dem bequemen Hunde-Sitzkissen. Beiges Fell als Liegefläche, hellblauer oder grünlicher Stoffrand. Stanley und Boogie bildfüllend. Die Bilder dem Motiv entsprechend kleinformatig, dafür die Tiere in Lebensgröße.“Sie erinnern mich an Kinder. Sie sind immer da und mögen mich“, sagte er einmal in einem Interview.

Dieses Bild des Künstlers mit seinen Dackeln bei der Arbeit für eine Kunstaktion für BMW

fand ich hier 🙂

Zurück zum dänischen Königshaus

Eigentlich habe ich über Evita, die Dackeldame an der Seite von Prinz Henrik (von Dänemark) schon geschrieben. Aber die dpa/pa/Welt online hat zwei Bilder veröffentlicht, die unbedingt mit in die Serie müssen. Denn wann sieht man schon mal eine Dackeldame namens Evita mit so viel Grazie über den roten Teppich schreiten?

Und einmal auf den Dackel gekommen, holt der Prinz sich noch einen zweiten namens Vega. Hier gemeinsam mit Evita den Klängen des Herrchens lauschend.

Ich hoffe, Ihr seid mit mir einer Meinung: Diese Bilder durften in meiner Serie nicht fehlen 🙂

Bettina Böttinger & Nicki

Durch eine von ihr moderierte Tiersendung – ein Fall für alle Felle –  beim WDR kam Bettina Böttinger auf den Dackel, bzw. auf Nicki. Seither sind sie unzertrennlich und brachte ihrem Vierbeiner mit dem bekannten Tiertrainer Martin Rütter im Fernsehen das Autofahren bei, was er jetzt sichtlich beherrscht 🙂

Schönheit gesellt sich zu Schönheit

Die ehemals schönste Frau der Welt – Elizabeth Taylor – mit dem schönsten Hund der Welt 🙂

Dackel mit Hut

Lil Dagover trägt neben einem Hut auch den Dackel. Ein wirklich schöner Hund 🙂

Ein Dackel mit schrecklichem Namen

Ein Dackel mit Zugangserlaubnis zur WM 2006 – wo so viele draußen bleiben mußten! Der schwarze Dackel mit dem ungewöhnlichen Hundenamen „Erwin Rommel“ sollte der japanischen Nationalmannschaft 2006 WM Glück bringen und hatte sozusagen einen Maskottchen-Backstageausweis. Trotzdem schieden die Japaner in der Vorrunde aus. Der hübsche Kerl ist in ganz Japan berühmt, die Namensgebung allerdings, die spricht Bände! (Foto: dpa/Welt-online)

Gary Larson’s Dackel

Während die Besitzer schlafen, bereiten nervöse kleine Hunde den Tag vor 🙂

Und Attacke …. Guten Morgen, Mr. Postman!

Ingrid Steeger & Adelaide

„Dann mach ich mir ’nen Schlitz ins Kleid und find‘ es wunderbar.“ Auch der ehemalige Klimbim-Star Ingrid Steeger ist bekennender Dackelfan.

Hundedame Adelaide verhilft dem scheinbar etwas aus der Spur geworfenen Frauchen auch zu der einen oder anderen Pressemitteilung 🙂

(Foto: dpa/pa/Welt online)

Pierre Brice & Undine

„Winnetou“ Pierre Brice (78) nannte seinen Dackel „Undine“ – nach einem Wassergeist, der eine Seele bekommt, wenn er sich mit einem Menschen vermählt und nach einem Spielfilm, für den ihn Peter Beauvais vor die Kamera holte. (Foto: Bild-Online)

Übrigens: Die Statistiken der Dackelzüchter sind alarmierend: 1996 erblickten noch mehr als 12000 kleine Dackel das Licht der Welt, im Jahr 2005 waren es dagegen nur noch rund 7300 Welpen. Hier bestimmt natürlich die Nachfrage auch das Angebot. Und der Dackel entspricht nicht mehr dem Zeitgeist und ist nicht mehr gefragt. Und so werden immer weniger Dackelnachkommen gezüchtet. Ich kann das nicht verstehen! 🙂

Peter Sodann & Bruno

Tatort-Kommissar „Ehrlicher“ Peter Sodann und sein Rauhaardackel „Bruno“ sind ein Team. Und Herrchen Peter Sodann sieht das Miteinander so: „Da für mich Denken ein Stück Freiheit ist, versuche ich bei Anarcho Bruno nicht jede Regel durchzusetzen. Was macht’s schon, wenn er morgens die Pantoffel klaut!“

(Quelle: Fressnapf.de)

Der selbsternannte König von Mallorca & Fienchen

„Ich bin ja nichts anderes als ein bellender Hund“, bekennt Jürgen Drews und geht sogar so weit, seine sechsjährige Dackeldame Fienchen als „Katalysator seiner eigenen Gefühle“ zu bezeichnen. „Mit ihrer Ruhe wirkt sie wie ein Refugium der Gelassenheit auf mich“, sagt der Schlagersänger, der gegen Bezahlung peinliche Auftritte samt seiner Familie liebt.

(Quelle: ZDF.de)

Tierfreundin Doris Day

Natürlich hat eine wahre Tierfreundin auch einen Dackel, so natürlich auch Doris Day! Sie hießen/heißen Ruby, Schatzie, Lacy …

Die unvergleichliche Frau, für mich eigentlich die Film-Blondine mit den tollen, kleidsamen Zweiteilern und dem Sauberfrauimage, aber auch eine Frau mit großer Tierliebe und für mich unvergessen in ihrer freundschaftlichen Treue zu Rock Hudson, als dieser an Aids erkrankte!

Und wenn ich jetzt: Que sera, sera … schreibe, dann hat wohl jeder ihre Stimme im Ohr 🙂

Kaiser Wilhelm II. & Erdmann

Wilhelm II. schenkte seinem „Erdmann“ einst ein eigenes Hundegrab 🙂

Der Tatort & Oswald

Gustl Bayrhammer als Kriminaloberinspektor Veigl mit seinem Dackel Oswald – diesen schmuggelte der „Tatort“-Kriminaler täglich in seiner Aktentasche ins Präsidium. 🙂

Dackel mit Sekt

Bevor Tom Gerhardt mit „Quatsch“ Geld verdiente, studierte er Philosophie und Germanistik und arbeitete anschließend bei der Kölner Boulevardzeitung „Express“. 1988 erlangte er erste Aufmerksamkeit als Comedian und mit seinem Programm „Dackel mit Sekt“ fiel er schließlich auch Jürgen von der Lippe auf, der sich seither zu Recht als Entdecker des Komikers fühlt. Heute kennt ihn jeder als dackelliebenden Hausmeister Krause. Oben ein Bild von ihm in dieser Rolle und Fernsehpartner, Dackel Bodo.

Ich heirate eine Hexe (Bewitched)

Wer eine Hexe heiratet in einer erfolgreichen Dauerbrennerfernsehserie vergangener Tage, der kommt auch auf den Dackel, hier ein Beweisfoto:

Also, wo was los ist, da ist ein Dackel nicht fern …

immer dem Mond nach 🙂

Frida Kahlo’s Dackelleidenschaft

Die leidenschaftliche Malerin Frida Kahlo und Diego Rivera mit einem ihrer Dackel, der Name des Hundes ist leider unbekannt.

Heidi Klum und Victor

Heidi Klum in jungen Jahren, als Lingeriemodel für Victoria’s Secret, liebte die Begleitung ihres Dackels Victor. Immer dabei also, aber selten mit auf dem Foto, hier mal eine Ausnahme:

Zwei Schönheiten auf einem Foto, heute begleitet Seal die Frau Klum, da fand ich zumindest den Victor attraktiver 🙂

„The ugly dachshund“ oder „Geliebter Haustyrann“

Die bekannte Walt Disney-Produktion aus dem Jahr 1965 darf bei meinen prominenten Dackelgeschichten nicht fehlen. Und darum geht es in dem Fiml: Familie Garrison sind stolze Besitzer von drei niedlichen Dackelwelpen und einer zu groß geratenen dänischen Dogge namens Brutus wird, die sich einbildet, ein entzückender Dackel zu sein. Das Chaos ist vorprogrammiert: Brutus‘ Identitätskrise bringt unerwarteten Schwung ins Familienleben und verwandelt das Heim der Garrisons in ein wahres Schlachtfeld.

Wunderschöne Diva liebte wunderschöne Hunde

Carole Lombard und ihre Dackel 🙂

Dänemark bangt um Hofdackel Helike

Königin Margrethe und Prinz Henrik lieben Dackel. Doch nun müssen sie um das Leben eines ihrer Lieblinge bangen. Hofdackel Helike geriet unter ein Auto. Wie der Sender TV2 berichtete, wurde der zwei Jahre alte Dackel vor dem Sommerschloss Fredensborg bei Kopenhagen von einem Auto überfahren.

Helike sei sofort in die Tierklinik der dänischen Hauptstadt eingeliefert worden, berichtet der Sender. Der Zustand des Vierbeiners sei „ernst, aber stabil“. Königin Margrethe hat stets ein betont inniges Verhältnis zu ihren jeweils als Hofhunde agierenden Dackel gepflegt. Margrethe bekam diesen Dackel 2006 zum Geburtstag. Ein Geschenk von ihrem Gatten Prinzgemahl Henrik. Ihren Namen bekam Helike nach der griechischen Nymphe.

Als übrigens 1993 die Dackel- „Hofdame“ Zenobie spurlos von Schloss Fredensborg verschwunden war, wandte sich die Regentin mit der Bitte um Hilfe an ihr Volk. Danach streiften mehrere hundert Dänen durch die Wälder rund um das Schloss und riefen Würstchen schwenkend „Zenobie, Zenobie“. Die Suche blieb damals erfolglos und der wahrscheinlich von einem Fuchs verspeiste Dackel für immer verschwunden.

Jetz heißt es Daumen drücken für Helike! 🙂

Und hier geht die Reihe ab 2011 weiter

20 Gedanken zu “Prominente Dackel”

  1. Vanessa Hintermann sagte:

    Danke für diese amüsante Seite. Find ich suuper!
    Wir haben einen Dackel, der Picasso heisst 🙂

  2. Martha-Maria Schmitz sagte:

    Hi, Ditta von Teese würde hier doch auch gut hinpassen. Sie betrauert zur Zeit den Tot einer ihrer beiden Dackeldamen.

  3. Elkchen sagte:

    Superschöner Artikel! Vielen Dank!!!

  4. Eine wunderschöne Seite über Dackel und ihre Dosenöffner.
    Könnten sie nicht mal eine Seite über Foxterrier und Besitzer machen.

    mfg. W.Bomke

    • dackelblick sagte:

      Leider ist die Seite zur Zeit im „Standby“ – vielleicht haben Sie Lust selbst eine Foxterrierseite zu eröffnen?
      😉

  5. Angelika Scharfenberg sagte:

    wer einmal so ein quirliges Fellbündel hatte , wird immer ein Teckelfan bleiben ,

  6. Christiane sagte:

    Wast’l heißt unser 3. Kind, ohne Dackel ist das Leben öd, danke für diese Infos!!!

  7. Cornelia Dikall sagte:

    Hallo, tolle Informationen. Vieles wusste ich nicht, obwohl ich die Dackelliebe schon mit der Muttermilch bekommen habe.
    Deshalb züchte ich auch diese liebenswerte, lustige Rasse.
    Schaut auch mal bei mir vorbei!
    http://www.dackelzucht-vom-hexenkessel.de
    C. Dikall

  8. Neues zum Thema Dackel im dänischen Königshaus:

    http://picture.belga.be/belgapicture/editorial/all/coverage/3415848.html

    Last, but not least: Tolle Seite. Bin begeistert von den vielfältigen Informationen.

  9. karin nieslon sagte:

    Ein Dackelfan, der auf dieser Seite noch nicht enthalten ist: der italienische Modemacher Nino Cerruti:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s